Angebote zu "Geschichte" (1.992 Treffer)

Soziale Foto-Geschichten für Kinder mit Autismus
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mithilfe von Foto-Geschichten, die eine große Bandbreite sozialer Alltagssituationen abbilden, können Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen und verwandten Entwicklungsstörungen angemessenes soziales Verhalten erlernen. Die Foto-Geschichten, die ´´richtiges´´ und ´´falsches´´ Verhalten und dessen Folgen anschaulich darstellen, bilden ein geeignetes und beliebtes Instrument in der Therapie von Autismus-Betroffenen. Anhand der Bilderstrecken und angeleitetem Rollenspiel können autistische Kinder sozial adäquates Verhalten verstehen und üben lernen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.12.2017
Zum Angebot
Soziale Foto-Geschichten für Kinder mit Autismu...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(49,99 € / in stock)

Soziale Foto-Geschichten für Kinder mit Autismus:Visuelle Hilfen zur Vermittlung von Spiel, Emotion und Kommunikation Jed Baker

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot
Webdoku - Geschichte, Technik, Dramaturgie
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Webdoku ist die erste Erzählform, die den interaktiven Charakter des Internets nutzt, um Geschichten zu erzählen. Als nonlineare Weiterentwicklung des Dokumentarfilms arbeitet sie mit Texten, Bildern, Audio- und Videodateien und lässt so die Grenzen zwischen Reportage und Videospiel verschwimmen. Passive, rein konsumierenden Zuschauer werden zu Akteuren, die auf vielfältige Art in die Handlung eingreifen und den Ablauf der Geschichte selbst mitbestimmen. Das Buch bietet einen Überblick über Entstehung, Produktionsbedingungen und Dramaturgie von Webdokus und ermöglicht Medienmachern, Studierenden und Lehrenden so einen schnellen Einstieg ins Genre. Andrea Figl stellt dabei die wichtigsten Player und ihre Projekte vor, analysiert die Produktionshintergründe und untersucht die dramaturgischen Aspekte einer Webdoku. Die Webdoku wird hier als innovative Erzählform an der Schnittstelle zwischen Film, Journalismus, Kunst und Computerspiel vorgestellt: als neuer Weg, dokumentarische Geschichten zu erzählen und als neue Art, Publikum für diese Geschichten und Themen zu gewinnen. Denn weder Mediengestalter noch Sender oder Contentprovider können sich länger mit nur einem Medium oder nur einem Vertriebskanal begnügen, wenn sie Aufmerksamkeit auf ihre Projekte lenken und Publikum an sich binden wollen. Mit ihrem interaktiven Ansatz und ihrem Multiplattform-Potenzial sind Webdokus damit ein Muss für alle, die zeitgemäßes Infotainment machen wollen. Andrea Figl lebt als Filmemacherin, Autorin und Produzentin in Frankfurt und Wien. Sie studierte Philosophie und Linguistik in Wien sowie TV- und Filmproduktion an der Donau Universität Krems und arbeitete als Journalistin und Kolumnistin für verschiedene Print- und Onlinemedien. Als TV-Gestalterin war sie an zahlreichen Reportagen, Magazinbeiträgen und Dokumentationen für diverse Sender des öffentlich-rechtlichen Rundfunks beteiligt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Webdoku - Geschichte, Technik, Dramaturgie
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Webdoku ist die erste Erzählform, die den interaktiven Charakter des Internets nutzt, um Geschichten zu erzählen. Als nonlineare Weiterentwicklung des Dokumentarfilms arbeitet sie mit Texten, Bildern, Audio- und Videodateien und lässt so die Grenzen zwischen Reportage und Videospiel verschwimmen. Passive, rein konsumierenden Zuschauer werden zu Akteuren, die auf vielfältige Art in die Handlung eingreifen und den Ablauf der Geschichte selbst mitbestimmen. Das Buch bietet einen Überblick über Entstehung, Produktionsbedingungen und Dramaturgie von Webdokus und ermöglicht Medienmachern, Studierenden und Lehrenden so einen schnellen Einstieg ins Genre. Andrea Figl stellt dabei die wichtigsten Player und ihre Projekte vor, analysiert die Produktionshintergründe und untersucht die dramaturgischen Aspekte einer Webdoku. Die Webdoku wird hier als innovative Erzählform an der Schnittstelle zwischen Film, Journalismus, Kunst und Computerspiel vorgestellt: als neuer Weg, dokumentarische Geschichten zu erzählen und als neue Art, Publikum für diese Geschichten und Themen zu gewinnen. Denn weder Mediengestalter noch Sender oder Contentprovider können sich länger mit nur einem Medium oder nur einem Vertriebskanal begnügen, wenn sie Aufmerksamkeit auf ihre Projekte lenken und Publikum an sich binden wollen. Mit ihrem interaktiven Ansatz und ihrem Multiplattform-Potenzial sind Webdokus damit ein Muss für alle, die zeitgemäßes Infotainment machen wollen. Andrea Figl lebt als Filmemacherin, Autorin und Produzentin in Frankfurt und Wien. Sie studierte Philosophie und Linguistik in Wien sowie TV- und Filmproduktion an der Donau Universität Krems und arbeitete als Journalistin und Kolumnistin für verschiedene Print- und Onlinemedien. Als TV-Gestalterin war sie an zahlreichen Reportagen, Magazinbeiträgen und Dokumentationen für diverse Sender des öffentlich-rechtlichen Rundfunks beteiligt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
SadicoNazista - Geschichte, Film und Mythos
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Ära des Nationalsozialismus erweist sich bis heute als fruchtbares Thema in der internationalen Medienproduktion. Mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges begannen Filmregisseure wie Roberto Rosselini, Luchino Visconti und Gillo Pontecorvo, die psychosexuellen Untiefen der Diktatur auszuloten. Spätestens die 1970er Jahre brachten eine ganze Reihe berühmter Spielfilme zu diesem Thema: von Bernardo Bertolucci, Liliana Cavani und Pier Paolo Pasolini; Werke die noch heute diskutiert werden und den Blick auf die Geschichte nachhaltig prägten und veränderten. Ihr Einfluss reicht bis in die populäre Kultur der jüngsten Zeit. Mit SadicoNazista schuf Marcus Stiglegger eine intensive Analyse über die Macht der Medien, Mythen zu kreieren. Am Beispiel des Films zeigt er auf, wie Geschichte im Prozess der Mediatisierung entpolitisiert werden kann und der mediale Mythos an die Stelle des Dokuments tritt. Dieses Standardwerk (Thomas Koebner) zum Thema wurde 1999 erstmals veröffentlicht und international rezipiert. Die hiermit vorliegende dritte Auflage von SadicoNazista wurde behutsam aktualisiert und enthält zudem ein würdigendes Nachwort des Historikers Robert Sommer (Autor von Das KZ-Bordell). Marcus Stiglegger, Professor für Film und Vizepräsident an der DEKRA Hochschule für Medien Berlin, veröffentlichte zahlreiche Bücher über Filmgeschichte, -ästhetik und -theorie sowie Essays zur populären Kultur. Seine Reihe Mythos Moderne lotet die Dialektik zwischen mythischem Denken und moderner Kultur aus.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Die Geschichte des menschlichen Klonens
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Leben Menschenklone unter uns? Sie waren da, sind aber inzwischen schon wieder verschwunden. Präzis und anhand von zahlreichen Photobeweisen werden Aufstieg und Fall der Menschenklone erzählt, von der Geburt in einem Schweizer Untergrundlabor bis hin zum bitteren Ende auf einem Kompostplatz. Simon Messer, geb. 1974, lebt in der Stadt Bern (CH).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
eBook Soziale Foto-Geschichten für Kinder mit A...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mithilfe von Foto-Geschichten, die eine große Bandbreite sozialer Alltagssituationen abbilden, können Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen und verwandten Entwicklungsstörungen angemessenes soziales Verhalten erlernen. Die Foto-Geschi

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 16.11.2017
Zum Angebot
eBook Soziale Foto-Geschichten für Kinder mit A...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mithilfe von Foto-Geschichten, die eine große Bandbreite sozialer Alltagssituationen abbilden, können Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen und verwandten Entwicklungsstörungen angemessenes soziales Verhalten erlernen. Die Foto-Geschi

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 16.11.2017
Zum Angebot
Drehbuchschreiben - Das Geheimnis glaubwürdiger...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie erzählt man eine originelle filmische Geschichte? Worin liegt der Schlüssel zu einem unverwechselbaren, dreidimensionalen Charakter? Nicole Mosleh zeigt, wie Sie sich Zugang zu kreativer Energie und zum eigenen, unbegrenzten Ideenpool verschaffen. Egal ob Sie bislang nur eine vage Idee von einer Geschichte haben oder aber schon länger an einem Filmstoff arbeiten. Während sich die meisten Bücher zum Drehbuchschreiben oft ausschließlich mit dramaturgischen Modellen beschäftigen und sich zwar als Analyseinstrumente eignen, aber nicht als Anleitung fürs Drehbuchschreiben, hilft dieses Buch, die eigenen Figuren und Geschichten im Kopf aufs Papier zu bringen und zum Leben zu erwecken. Um eine Geschichte packend zu erzählen, genügt es nicht, mechanisch einem theoretischen Modell zu folgen. Wahrhaftige Geschichten, die das Publikum berühren, findet man auf diese Weise nicht. Nicole Mosleh richtet sich mit ihrem Buch an alle, die sich in das Abenteuer des Schreibens stürzen möchten. Sie vermittelt konkrete Techniken und zielgerichtete Übungen, die den Leser anschaulich und praxisnah, jenseits von formelhaften Strukturmodellen, in sämtlichen Phasen der Drehbuchschreibens begleiten und ihm dabei helfen, authentische und originelle Geschichten filmisch zu erzählen. Nicole Mosleh ist Drehbuchautorin, Regisseurin und Dozentin für Drehbuch. Die Absolventin der Drehbuchwerkstatt der Hochschule für Fernsehen und Film in München und des American Film Institute in Los Angeles arbeitet seit 18 Jahren als Drehbuchautorin. Sie unterrichtet an verschiedenen Filmschulen und in der internen Weiterbildung des ZDF. »Nemesis«, ihr erster Kinospielfilm als Regisseurin (mit Ulrich Mühe und Susanne Lothar in den Hauptrollen), lief im Herbst 2012 in den deutschen Kinos.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Geschichten zwischen Schwarz und Weiß - Ein Bil...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem kleinen Bilderbuch ist eine mehr oder weniger zufällige Auswahl von Schwarzweißarbeiten mit seltsamen und alltäglichen Ein- und Ausblicken, Spiegelbildern und Durchsichten versammelt. Beim Betrachten, so hoffe ich, stellen sich gängige und völlig überraschende Bezüge zwischen den Bildern ein. Sollte das nicht geschehen, bleibt jedes einzelne Bild, damit der längst vergangene Zeitpunkt der Belichtung der Endpunkt, ein Zwischenstand und der Anfang mindestens einer Geschichte. Schwarzweißfotografie ist kein Anachronismus, sie ist und bleibt gerade in unserer bunten Reklamewelt ein wichtiges künstlerisches Stilmittel. Denn das Wettrennen um die Darstellung möglichst vieler Farben und Pixel ist ein Wettbewerb, an dem sich die menschliche Phantasie selten beteiligen mag. Am Ziel fände es irgendwie endgültige, scheinbare oder tatsächliche Realitätsvorgaben, wo es sich lieber durch Abstraktion oder eben Reduktion herausfordern ließe. So möchte dieses in Graustufen verfasste Bilderbuch der Phantasie reichlich Freiraum zur Interpretation, zur Schaffung unendlich vieler Farben und Worte für noch geheime Geschichten lassen. Dirk Jürgensen (Jahrgang 1958) ist ein freier Autor und Gestalter digital erzeugter Bilder. Er lebt und arbeitet in Düsseldorf. Weitere Information gibt es im Internet unter dasvergoldetezeitalter.de und knipsenundtexten.de.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot